Bei allgemeinen Fragen zum LBEG wenden Sie sich bitte an:
Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Stilleweg 2
30655 Hannover
Telefon: +49 (0)511-643-0
Telefax: +49 (0)511-643-2304
www.lbeg.niedersachsen.de

Zentralstelle für elektronische Posteingänge: poststelle-hannover@lbeg.niedersachsen.de
Bei Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:
Ansprechpartnerin des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie:
Heinke Traeger
Referat Z.8 Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0)511-643-2274
presse@lbeg.niedersachsen.de

Bei Fragen und Anregungen zum Internetangebot wenden Sie sich bitte an: webmaster@lbeg.niedersachsen.de
 
Kontakt
Fracking
In welcher Tiefe ist Fracking erlaubt?

Für Fracking-Maßnahmen ist rechtlich keine Mindesttiefe vorgeschrieben. Es muss eine geologische Barriere vorhanden sein, also ein natürlicher Untergrund, der aufgrund seiner Eigenschaften und Abmessungen die Ausbreitung von Schadstoffen maßgeblich behindert. Ebenfalls gewährleistet muss sein, dass die Lagerstätte im gesamten Einwirkungsbereich des Fracks so aufgebaut ist, dass weder Frack-Flüssigkeit noch mobilisiertes Erdöl, Erdgas oder Lagerstättenwasser zu einer Beeinträchtigung des Grundwassers führen können.