Bei allgemeinen Fragen zum LBEG wenden Sie sich bitte an:
Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Stilleweg 2
30655 Hannover
Telefon: +49 (0)511-643-0
Telefax: +49 (0)511-643-2304
www.lbeg.niedersachsen.de

Zentralstelle für elektronische Posteingänge: poststelle-hannover@lbeg.niedersachsen.de
Bei Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:
Ansprechpartnerin des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie:
Heinke Traeger
Referat Z.8 Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0)511-643-2274
presse@lbeg.niedersachsen.de

Bei Fragen und Anregungen zum Internetangebot wenden Sie sich bitte an: webmaster@lbeg.niedersachsen.de
 
Kontakt
Besondere Verfüllabschnitte
Wie gefährlich sind die Stoffe?

Quecksilber ist ein natürlicher Stoff, der überall in der Umwelt vorkommt. Er kann von Mensch und Tier schlecht ausgeschieden werden und reichert sich im Körper an. Quecksilber gilt ab einer bestimmten Menge als giftig. Asbest tritt in natürlicher Form als faserartiges Mineral auf. Es ist als krebserregender Stoff bekannt. Die früher in die Bohrungen eingebrachten radioaktiven Rückstände lagen unterhalb der Freigrenze der Strahlenschutzverordnung von 500 Becquerel je Gramm.