Bei allgemeinen Fragen zum LBEG wenden Sie sich bitte an:
Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Stilleweg 2
30655 Hannover
Telefon: +49 (0)511-643-0
Telefax: +49 (0)511-643-2304
www.lbeg.niedersachsen.de

Zentralstelle für elektronische Posteingänge: poststelle-hannover@lbeg.niedersachsen.de
Bei Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:
Ansprechpartnerin des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie:
Heinke Traeger
Referat Z.8 Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0)511-643-2274
presse@lbeg.niedersachsen.de

Bei Fragen und Anregungen zum Internetangebot wenden Sie sich bitte an: webmaster@lbeg.niedersachsen.de
 
Kontakt
Untersuchungen im Umfeld von Erdgasförderplätzen
Wie wurde untersucht?

Im Umfeld jedes Erdgasförderplatzes wurden mehrere Bodenproben genommen. Die Entnahmetiefe und die genaue Anzahl der Bodenproben richteten sich dabei nach der jeweiligen Flächennutzung (z.B. Wald, Wiese, Acker). Sofern im Umfeld der Plätze entwässerungsrelevante Gräben bzw. Grabensedimente existierten, wurden auch Sedimentproben genommen.

Anschließend wurden die Proben im Labor analysiert, die Ergebnisse vom Ingenieurbüro bewertet und dem LBEG zur Prüfung und ggf. weiteren Veranlassung (z.B. Detailuntersuchungen auf Kosten des jeweiligen Betreibers) vorgelegt.