Bei allgemeinen Fragen zum LBEG wenden Sie sich bitte an:
Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Stilleweg 2
30655 Hannover
Telefon: +49 (0)511-643-0
Telefax: +49 (0)511-643-2304
www.lbeg.niedersachsen.de

Zentralstelle für elektronische Posteingänge: poststelle-hannover@lbeg.niedersachsen.de
Bei Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:
Ansprechpartnerin des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie:
Heinke Traeger
Referat Z.8 Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0)511-643-2274
presse@lbeg.niedersachsen.de

Bei Fragen und Anregungen zum Internetangebot wenden Sie sich bitte an: webmaster@lbeg.niedersachsen.de
 
Kontakt
Geologische Landesaufnahme
Werden mit der mobilen Bohranlage auch gefährliche Chemikalien mitgeführt?

Es werden ausschließlich für den Betrieb der Fahrzeuge Betriebsstoffe (z.B. Diesel, Hydrauliköl, Schmierstoffe) in Fahrzeugtanks mitgeführt. Zur Vor-Ort-Bestimmung des Kalkgehalts im Bohrgut ist eine Kleinstmenge 10%ger Salzsäure vorhanden, von der jeweils wenige Tropfen auf das Bohrgut geträufelt werden. Im Rahmen der mit der mobilen Bohranlage durchgeführten Trockenbohrungen werden keine Flüssigkeiten oder Chemikalien in den Untergrund eingebracht. Zur Reinigung des Bohrgestänges wird ausschließlich sauberes Wasser mit Trinkwasserqualität aus einem mitgeführten Wassertank verwendet.